Sie sind hier: Start Aktuelles

Schöne Idee für dein Treppenhaus

Die meisten Räume in Haus oder Wohnung erfahren mehr Aufmerksamkeit als der Teil, den man zu erst betritt - das Treppenhaus. Dabei versprühen Treppenhäuser ihren ganz eigenen Charme! 

In der Architekturgeschichte wurden sie oft prachtvoll geschmückt und dienten Repräsentationszwecken. Treppenhäuser haben auch etwas sehr Verbindendes, sie sind das Element, das Räume zusammenfügt und für ein harmonisches Auf und Ab sorgt. 

 Ein Ort der Orientierung, des Ankommens, des ersten Eindrucks.

Vorher

Schöne Ideen für dein Treppenhaus

Nachher

Eisengeländer modern

Ein wichtiger Baustein im Treppenhaus ist wortwörtlich die Treppe selbst. 

Hier gibt es mittlerweile viele Gestaltungsmöglichkeiten: Ob offen oder geschlossen, mit Handlauf aus Holz oder aus Schmiedeeisen, aus Gusseisen oder geschmiedet, aus Edelstahl oder aus Messing - eine Treppe ist heute nicht mehr nur reines Nutzobjekt, sondern - ebenso wie das restliche Mobiliar - Einrichtungsgegenstand und Designobjekt. In vielen Häusern aus der Jahrhundertwende sind rustikale Vollholztreppen ein wunderschöner Hingucker, der keines weiteren Schmuckes bedarf. Auch verschnörkelte Geländerkonstruktionen aus Gusseisen oder Metall verleihen dem Treppenhaus einen nostalgischen Anstrich - und können ganz besonders in Kontrast zu einer modernen Einrichtung sehr harmonisch wirken.

Treppengeländer innen aus Schmiedeeisen

In alten Tagen konnte kein Haus ohne mit schmiedeeisernen Geländern dekorierte Treppenflüge entbehren. 

In der modernen Welt kommt die Mode für Raffiniertheit und Originalität zurück und zunehmend kann man das feine künstlerische Schmieden sehen, das die Treppe von Privathäusern, Bürogebäuden und Restaurants dekoriert. 

Die Treppengeländer aus Schmiedeeisen, die in einer echten Schmiede von einem Schmied gefertigt wurde, sind einmalig und schön, denn der Schmiedemeister schenkt jedem seiner Werke einen kleinen Teil seiner selbst. Die ausgefallenen Muster der Treppenbegrenzungen, die in der Schmiede kreiert werden, entstehen aus dem außergewöhnlichen Geflecht des härtesten Metalls. 

Diese Treppenbegrenzungen verbreiten stets wohlige Wärme und Geborgenheit. Sie ziehen sofort die ganze Aufmerksamkeit auf sich und faszinieren den Betrachter. Deswegen wecken sie auf Anhieb den Wunsch, sie sein Eigen zu nennen. 

Das geschmiedete Treppengeländer erlebt eine Renaissance – genauso wie die Handwerkskunst im Allgemeinen, die immer mehr an Beliebtheit gewinnt. 

Dies hat folgende Ursachen: 

  • Die Treppengeländer, die in der Schmiede hergestellt werden, sind meistens Einzelstücke. 
  • Diese Geländer sind voller Ästhetik und Schönheit, sodass die Schmiedekunst lange Zeit angesagt bleibt. 
  • Die Geländer aus Metall sind „für die Ewigkeit“, da sie sehr robust sind. 
  • Geschmiedete Treppengeländer sind pflegeleicht. 
  • Die Treppe mit dem geschmiedeten Geländer behält ihr ursprüngliches Aussehen für eine sehr lange Zeit.
  • Treppenbegrenzungen fügen sich ideal in jede Einrichtung ein. 

Diese verleihen jedem Einrichtungsstil eine neue, fast metaphorische Ausdruckskraft – von Barock über Klassik bis hin zu High-Tech und Jugendstil. 

Die geschmiedete Treppe ist stets voller individueller, ausdrucksstarker und unvergleichbarer Bildhaftigkeit. 
Jedes Treppengeländer aus Eisen lässt sich ideal mit Stein und Holz kombinieren. 

Wenn es darum geht, dem eigenen Zuhause einen besonderen Glanz zu verleihen, fragen unsere Kunden uns oft nach dem Rat, in welchem Stil die geschmiedeten Treppen gestaltet werden sollen. Wir helfen Ihnen gerne die "richtigen" schmiedeeisernen Geländer zu wählen, die den gesamten Stil des Raumes entsprechen.

Der höchstkreative Stil ist Art-Nouveau. Er bestreitet alle bevor existierten Methoden und nutzt in dem Kunstschmieden die völlig neue Forme. Die schmiedeeisernen Geländer von diesem Stil sind ein kreativer Raum für den Schmied. Sie enthalten amorphe asymmetrischen Elemente und unsichtbare Muster.

Für moderne High-Tech Gebäude eignen sich die schmiedeeisernen Treppen in einem minimalistischen Stil. Die wichtigste Rolle in der Komposition spielen die strengen geometrischen Formen und geraden Linien und der Schwerpunkt liegt auf der Schönheit des Metalls und nicht auf den wählerischen Elementen. Man kann am besten die Begrenzung schwarz oder silbrig anstreichen. Diese kann man als anspruchsvollen und solid dezenten Luxus beschreiben.

Der gotische Stil des Kunstschmiedens sieht Symmetrie vor. Man gebraucht ein ziemlich komplexes Muster, aber nicht so schick, wie das des Barocks und Rokokos. Die schmiedeeisernen Treppengeländer solchen Stils sind luftig und leicht.

Barock ist einer der auffälligsten Stile für das Schmieden. Die in dieser Gestaltung gemachten Geländer lehnen alles Einfache und Alltägliche ab. Die geschmiedeten Elemente im Barockstil sind die Verkörperung von Eleganz und Erhabenheit. Um ein Ornament zu erschaffen, benutzt man einbindende Äste, große Blätter, sogenannte "Rosen" und schöne Blumen.

Während das Barock majestätisches Schick ist, sind Eleganz und Raffinesse die wichtigste Charakteristik des Rokokos. Durchbrochene metallene „Spinngewebe“ werden für das Schmieden benutzt. Die organischste Farbe für den Stil ist Gold in Kombination mit der Perlenfarbpalette und grünen, rosigen und violetten Farbtönen.

Rufen Sie uns an oder Besuchen Sie uns in  Wir beraten Sie sehr gerne.

Genauere Information über die Auftragsabwicklung finden Sie hier.

Kostenlose Fachberatung.

Telefon: 02244 918 84 88.

Unverbindliche Anfrage

Ihre Eliasstamm Art - die Kunst schmieden

Beiträge nach Thema

 

SOCIAL MEDIA

 

Schlagwörter

 

nach obennach oben