Sie sind hier: Start FAQ

Häufig gestellte Fragen – Was uns unsere Kunden fragen!

1. Wie lange wird ein Treppengeländer geschmiedet? Wie lange müssen wir warten vor einer Auftragsvergabe, bis das Treppengeländer bei uns installiert wird?

Ein Treppengeländer nach Maß wird durchschnittlich in 8-14 Wochen geschmiedet, beschichtet, geliefert und bei Ihnen eingebaut.

Produktion 2

2. Gibt es eine Garantie auf Innengeländern?

Wir möchten, dass Sie eine möglichst lange Freude an unserer Metallarbeiten haben und streben daher die maximale Langlebigkeit an. Färb- und Patinierverfahren, Montage und Anbringung von unseren Arbeiten erfolgen daher ausschließlich unter Verwendung von bewährten Markenprodukten (HILTI, WS-Plast und Milesi).

Wir gewähren eine Herstellergarantie von 60 Monaten auf die angefertigten Treppengeländer innen

3.Was kostet  ein Treppengeländer aus Schmiedeeisen, das von Schmiedekünstlern nach einer individuellen Skizze gefertigt wurde? 

Alle Objekte sind Unikate, sodass die Preise sich entsprechend individuell zusammensetzen. 
Hier finden Sie einige unsere abgeschlossene Projekte mit Preisangaben.

4. Wie lassen wir ein unverbindliches Angebot erstellen und welche Unterlagen müssen wir dafür zusenden.

Damit wir für Sie unsere Empfehlung zu Ihrem Wunschgeländer als eine unverbindliche Kostenschätzung abgeben können, benötigen wir von Ihnen die folgenden Angaben :

1. Die Fotos Ihrer Treppe (jede Etage), Ihrer Terrasse, Ihres Balkons oder bei Neubau einen Treppenplan. 

2. Die Angaben zu ausgesuchten Geländermustern aus unserer Galerie. 

3. Gewünschte Farbe und Beschichtungsverfahren. 

4. Ihre postalische Adresse.

Genauer können Sie bitte hier lesen.

Schmiede1

5. Was macht die geschmiedeten Treppengeländer besser als die marktüblichen Varianten?

Neben einem hohen künstlerischen Wert, den die Treppengeländer aufweisen, haben diese Schmiedearbeiten auch viele weitere Vorteile:
  • Keinen zusätzlichen Pflegeaufwand. Das Einzige, was Sie zum Erhalt des prächtigen Erscheinungsbildes der Treppengeländer in Ihrem Zuhause noch tun sollten, ist von Zeit zu Zeit Staub zu wischen. Stimmen Sie uns zu, dass es wirklich ein sehr geringer Aufwand ist für eine so herausragende Verschönerung der Inneneinrichtung?
  • Exquisites Erscheinungsbild. Das Treppengeländer aus Schmiedeeisen ist wirklich etwas Besonderes. Es ist keine bloße Metallkonstruktion, die die Treppe begrenzt und damit sturzsicher macht, sondern ein einzigartiges Stück der Handwerkskunst, bei dem jede kleine Biegung ein unverzichtbares Element des Ganzen darstellt.
  • Robustes und solides Erscheinungsbild. Ein geglückt ausgesuchtes Treppengeländermuster stellt den guten Geschmack der Besitzer des Hauses oder des Leiters der öffentlichen Einrichtung in den Vordergrund. Das Gesamterscheinungsbild der Inneneinrichtung wird zusätzlich vornehm veredelt.
  • Vielfalt. Neben der großen Zahl der Stilrichtungen und der bereits von uns angefertigten Schmiedearbeiten, die Ihnen als Inspirationsquelle dienen könnten, sind wir bereit, das fertige Kunstwerk mit jeder denkbaren Farbe zu versehen, damit es sich ideal ein das Gesamtkonzept Ihres Wochenendhauses, Ihrer Wohnung oder Ihres Cafés einfügt. 

6. Welche Materialien zur Herstellung von Treppengeländern verwendet werden ?

Wenn der Meister sich für ein Material entscheidet, das fürs Schmieden eingesetzt werden soll, denkt er als Erstes daran, welche Besonderheiten das ausgesuchte Muster aufweist. Wenn der Schmiedemeister beispielsweise kleine dekorative Elemente herstellen will, so ist hier ein weiches, biegsames Metall die erste Wahl. Ein solches Material bekommt man durch Temperung bei sehr hohen Temperaturen.

Das Schmiedemetall kann zudem durch das Normalisierungsglühen und die Stählung bearbeitet werden. Das Normalisierungsglühen bedeutet, dass das Metall auf 900°C erhitzt wird, während die Stählung einen Prozess beschreibt, bei dem das Material sehr schnell erhitzt und sofort wieder vollständig abgekühlt wird. Das führt zu einer Verbesserung der inneren Struktur des Metalls, und das Material bekommt dadurch die erwünschten Eigenschaften.
Die Grundmaterialien fürs Schmieden sind das Messing, die Bronze und das Kupfer. In letzter Zeit wird auch verstärkt der Stahl genutzt. Dennoch muss dieses Material genau und mit Sachkenntnis ausgesucht werden, nämlich unter der Berücksichtigung von Kohlenstoffgehalt oder etwaiger Begleitelemente, von denen die Biegsamkeit des Materials abhängt. Es ist ebenfalls sehr wichtig, die Temperatur des Schmelzens richtig abzuschätzen. Je widerspenstiger das Metall, desto höhere Temperaturen und desto größere Mengen an Brennmaterial braucht man für das Schmelzen.

Mit anderen Worten: Das Kunstschmieden ist nicht nur ein kreativer Prozesss, sondern vor allen Dingen ist es ein akribisch – fast „medizinisch“ genau geplanter Prozess, dessen genaue und richtige Umsetzung für das schlussendliche Erscheinungsbild und die sachgemäße Herstellung von Schmiedekunstwerken ausschlaggebend sind.
Neben dem Metall nutzen wir in der Herstellung von Treppengeländern auch Holz von unterschiedlichen Arten sowie auch Glas (inkl. Kirchenfensterglas), wodurch wir imstande sind, einzigartige und wunderschöne Variationen von Treppengeländern zu erschaffen.
Werkstatt 3

7. Wie läuft eine Auftragsabwicklung ab. 

Hier haben wir eine Auftragsabwicklung für euch beschrieben.

8. Können wir bei Ihnen auch ein Geländer auf Maß aus Messing oder Bronze bestellen.

Ja, sehr gerne. Das Schmieden mit Messing hat auch einige Besonderheiten und verlangt besondere Fertigkeiten und Erfahrenheit. Dennoch sind es genau die Edelmetalle, die die Umsetzung von allen, sogar noch so extravaganten Ideen möglich machen. Hier finden Sie einige abgeschlossene Projekte für geschmiedete Treppengeländer aus Edelmetallen. 

9. Wir sind von Ihrer Firma ca. 300 km entfern, aber möchten sehr gerne bei euch bestellen. Konnt ihr für uns ein Innengeländer schmieden ? Wie wird in diesem Fall einen Auftrag abgewickelt ?

Wir produzieren für Kunden aus ganz Europa. Der Kunde muss allerdings mit erhöhten  Kosten rechnen, je größer die Entfernung seines Objektes zu unserer Firma ist. Hierfür müssen wir die Fahrtkosten und den dafür einstehenden Zeitaufwand einkalkulieren. Zudem kommen bei weiten Anfahrten die Übernachtungskosten und Spesen dazu.
Die  Auftragsabwicklung haben wir hier beschrieben.

10. Wie pflegen wir unser Treppengeländer richtig?

Das Einzige, was Sie zum Erhalt des prächtigen Erscheinungsbildes der Treppengeländer in Ihrem Zuhause noch tun sollten, ist von Zeit zu Zeit Staub zu wischen. Stimmen Sie uns zu, dass es wirklich ein sehr geringer Aufwand ist für eine so herausragende Verschönerung der Inneneinrichtung?

11. Wir haben eine geschwungene Treppe und möchten gerne wissen, ob von Ihnen eine Vermessung gemacht wird und wenn ja wie?

Je exakter unser Techniker die Vermessung vornimmt, desto reibungsloser verlaufen weitere Produktionsschritte und die Montage. Mit den von uns gebauten Schablonen wird Ihre Treppe in unserer Werkstatt nachgebaut. Auf dieser Treppenkonstruktion bauen unsere Schmiede Ihr Treppengeländer auf. 

Beim Vermessen spielt auch die Treppenkonstruktion eine entscheidende Rolle. Bei einer gerade verlaufenden Treppe nimmt die Vermessung weniger Zeit in Anspruch als bei einer geschwungenen Treppe. Für eine geschwungene Treppe baut unser Techniker eine Schablone entweder aus Pappe oder aus Holz. Bei sehr komplexen Treppenverläufen wird eine Schablone aus Metall gebaut und zusammengeschweißt.

12. In welche Farbe können sie unser Geländer beschichten?

Wie Sie wissen, hat jede Stilrichtung ihre besonderen Farben. Wir beraten Sie gerne bei einer richtigen Farbenauswahl und empfehlen Ihnen ein passendes Patinierverfahren, damit Ihr Geländer aus Schmiedeeisen ein richtiger Hingucker und zentraler Punkt Ihres Hauses wird. Unsere Kunden genießen direkte Mitwirkungsmöglichkeit, da wir während der Färbung gerne Fotos zur Probeansicht versenden können.

13. Wir haben kein passendes Geländer auf Ihre Seite gefunden.

Sie haben kein passendes Geländer in unserem Katalog gefunden, dafür bringen Sie aber Ihre eigenen Vorstellungen mit oder interessieren sich für die Umsetzung eines selbst gesuchten Musters? Dann sprechen Sie uns gerne an: Wir haben viele Möglichkeiten, Ihre Wünsche Realität werden zu lassen.  

14. Was ist ein französischer Balkon?

Der Französische Balkon ist ein sehr kurzer Balkon, der kaum oder überhaupt nicht über die Hausfassade hinausragt und mit einem Geländer versehen ist. Von außen betrachtet komplettiert ein Französischer Balkon das Design des Hauses. 
Von innen hingegen entsteht der Eindruck, dass sich ein richtiger Balkon vor dem Fenster befindet. Obwohl der französische Balkon klar vom normalen Balkon unterschieden werden muss, bietet er doch ein optisches Highlight bei vielen Häusern. Ein Geländer aus hochwertigem Schmiedeeisen beispielsweise kann für den ganz besonderen ersten Eindruck sorgen. Auch Französische Balkone aus Glas, wie sie bei Bürogebäuden beliebt sind, runden das Bild des Gebäudes ab. 
Historische Gebäude werden häufig mit Geländern aus Gusseisen, Aluminium oder Bronze geschmückt. Aus Messing hergestellte Handläufe veredeln dabei das Gesamtbild eines Geländers.

Der Name "Balkon" erweckt an dieser Stelle einen etwas falschen Eindruck. Der Französische Balkon ist gar kein richtiger Balkon zum Sitzen. Vielmehr handelt es sich um ein Geländer an der Hauswand oder in der Laibung vor einem bodentiefen Fenster. In manchen Fällen ist noch eine kleine Verzierung an der Unterseite vorhanden, die jedoch nicht zum Begehen gedacht ist. In allen Fällen muss das Geländer vorhanden sein, um die gesetzlich vorgeschriebene Absturzsicherung zu gewährleisten. Der Balkon ist zwar nicht zum Begehen gedacht, allerdings lässt sich ein Französischer Balkon dekorieren und bietet dem Bewohner auch die Möglichkeit, davor zu sitzen und die Aussicht zu genießen.

Die meisten Französischen Balkone beziehungsweise deren Geländer werden in Sonderanfertigung hergestellt. Das äußere Bild muss schließlich zum Haus und der Umgebung passen. Aufgrund der geringeren Größe ist ein Französischer Balkon meist deutlich günstiger als ein normaler Balkon. Dies gilt unabhängig davon, ob die Fachleute den Balkon modern oder antik schmieden sollen. Auch aufwändige Konstruktionen zur Sicherstellung der Tragkraft fallen weg, da die eigentliche Belastung innerhalb der Mauern bleibt.

Die Berechnung der Statik und der bauliche Aufwand dahinter nehmen bei einem normalen Balkon viel Zeit und Aufwand in Anspruch. Der Französische Balkon ist hinsichtlich der Statik unkompliziert, weil die tragenden Elemente nicht über die Fassade hinausragen. Er verursacht damit viel weniger Aufwand bei der Planung. Französische Balkone sind modern und können an vielen Orten eingesetzt werden, wo ein normaler Balkon baulich untersagt wird. Sie sind besonders bei Häusern im Jugendstil beliebt. Die Eliasstamm Kunstschmiede bietet die Fertigung Französischer Balkone in Anthrazit und vielen anderen Farbtönen an: Hochwertig, individuell und haltbar zugleich.

15. Welche Beschichtung eignet sich am besten für Außengeländer und wie werden die gegen Rost geschützt? 

Da die meisten Metalle mit Luft und Feuchtigkeit reagieren, müssen sie nach der Herstellung noch rostsicher gemacht werden. Dazu eignen sich verschiedene Verfahren, die über unterschiedliche Vor- und Nachteile verfügen. Wichtig ist, dass ein passendes Verfahren für jedes Objekt aus Metall ausgesucht wird, am besten mit einer professionellen Beratung.
Einfaches Lackieren kommt bei Geländern aus Schmiedeeisen zum Einsatz, wenn das Geländermuster aufwändig geschmiedet ist und nicht nur aus geraden Stäben besteht. Das Gleiche gilt bei einer Eintauschung des Geländers in eine Feuerverzinkungsanlage, weil das Zink nicht in die gedrehten Elemente gelangt. Die Geländer werden mit einer Grundierung unter anderem aus einer Epoxidgrundierung behandelt, so dass man jedes gedrehte Element sorgfältig einstreicht und danach mit etablierten Markenprodukten wie etwa HILTI, Milesi oder WS-Plast lackiert.
Somit haben Sie mit der Zeit entstehende Roststellen unter Kontrolle und können den Anblick Ihrer Lieblingsobjekte mit einer minimal aufwändigen Pflege für mehrere Jahre genießen.
Schauen Sie sich historische Objekte aus Schmiedeeisen an, die wir bis heute bewundern. Diese sind alle entweder feuerverzinkt oder haben eine galvanische Bearbeitung erhalten.
Für die Geländer französischer Balkone ist es immer eine gute Lösung, wenn diese verzinkt werden. Verzinken ist ein schneller und kostengünstiger Prozess, bei dem eine Schicht aus Zink auf die Oberfläche aufgetragen wird. Diese Zinkschicht schützt das Metall darunter vor äußeren Einflüssen und verhindert auch die elektrochemische Korrosion beim Kontakt unterschiedlicher Metalle.
Der Nachteil, wenn Französische Balkone feuerverzinkt werden, besteht darin, dass die Zinkschicht mit scharfen Gegenständen zerkratzt werden kann. An diesen Stellen ist dann kein ausreichender Schutz mehr gegeben und das Material korrodiert unsichtbar unter der Oberfläche.
Die Pulverbeschichtung ist eine andere Art des Korrosionsschutzes. Hierbei wird eine Schicht aus einem Pulver mit extrem niedriger Partikelgröße auf die Oberfläche aufgetragen. Diese Partikel verschmelzen anschließend in einem Trocknungsgang mit der Oberfläche und miteinander. Nach der Behandlung bildet diese Pulverschicht eine widerstandsfähige und haltbare Beschichtung. Die Kosten liegen allerdings in den meisten Fällen etwas höher. Eine Pulverbeschichtung eignet sich weniger für die im klassischen Schmiedeverfahren hergestellten Geländer, sondern eher für die maschinell hergestellten Produkte. Die Geländer aus einer echter Schmiede, wo jeder Handschlag auf dem Metall sichtbar ist, sollte nicht mit einer Schicht bedeckt werden.
Ein weiterer großer Nachteil für per Hand geschmiedete Produkte ist, dass man unter der Pulverbeschichtung die Korrosionsstellen nicht sieht und somit nicht rechtzeitig reagieren kann. Die Beschichtung fängt meist an abzublättern, wenn es schon zu spät ist. An diesem Punkt ist das Metall nicht mehr zu retten, da es schon durchgerostet ist. Die einzige Möglichkeit ist, das Geländer abzubauen, die Beschichtung zu entfernen, die verrosteten Stellen falls möglich zu ersetzen und neu zu beschichten.
nach obennach oben